Startseite
  Über...
  Archiv
  Animals
  Absoluter Schwachsinn, den keiner braucht...
  Spielplan
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Nora
   Jonny
   Sarah



http://myblog.de/luckysmile

Gratis bloggen bei
myblog.de





Mein Weblog und ich

Wenn ihr das lest, habe ich es tatsächlich geschafft, einen ersten Eintrag zu landen, bin auch furchtbar stolz
Ins Gästebuch könnt ihr reinschreiben, was ihr wollt, was mir nicht passt, wird rausgelöscht!
Ich hoffe, ich schaffe, es, diese Seite auf Vordermann zu halten, wenn nicht, könnt ihr ja mit einem Wink mit dem Zaunpfahl nachhelfen
Photos kommen sicherlich auch noch rein, stellt sich nur wider die Frage, wann^^
Aber ich werde mich ranhalten!
17.6.06 17:07


immer noch nicht weiter...

So, mit den photos bin ich immer noch nicht weiter, aber ich kämpfe
Zu einem neuen Eintrag konnte ich mich immerhin durchringen!
Gibt nur leider nichts neues zu erzählen, bis auf die Tatsache, dass ich gestern tatsächlich mal wieder Trecker gefahren bin, und nur einmal abgewürgt, eine ganz schön beachtliche Leistung für meine Verhältnisse^^
Mein Vater gab hilfreiche (und weniger hilfreiche) Kommandos von der Ackerschiene und war auch erstaunlich relaxt, nur als er fast runtergeflogen wär, weil ich mit dem Trecker einen eher unvorhergesehenen Schlenker gemacht habe, weil ich nicht durch einen Hundehaufen fahren wollte (mit dem trecker, dass muss man sich mal reinziehen), wurde er leicht aggressiv, und als ich dann noch voll auf die Bremse gelascht bin, um zu hören, warum er so rumflucht, wars ganz vorbei!
Naja, ich bin dann den Rest gelaufen...
20.6.06 15:35


Sand, Sand, Sand...

Wie der Titel vermuten lässt, waren wir gestern inner Beach, und ich habe etwas sehr wichtiges aus der Beachanlage mit nach Hause genommen: in Zukunft werde ich mit jedem panierten Schnitzel, das bei mir auf dem Teller liegt, Mitleid haben!
Ich weiß jetzt, wie man sich fühlt, so als Schnitzel wehrlos in einer Panierung (mir fällt gerade kein anderes Nomen für "paniert" ein), und es ist echt kein schönes Gefühl!
Allerdings muss ich hinzufügen, dass ich gegenüber dem Schnitzel noch im Nachteil bin, da das Schnitzel naturgemäß selten vom Teller aufsteht und durch die Wohnung läuft, also bekommt es noch seltener Anschiss von der Schnitzelmama.
Caro muss aber, wenn sie vom Training kommt, noch von der Haustür bis zur Dusche, und wenn sie dann noch den Umweg übers Zimmer macht, um sich ihrerer Klamotten zu entledigen, wird schonmal die Sand-Panierung im Haus verteilt, und folglich kann Mama Menn schon mal gereizt reagieren.
Also muss sich am nächste Tag dem Hausfrieden zu liebe mit einem Staubsauger bewaffnet werden und Caro-Sand-Gedenkweg beseitigt werden
Was tut man nicht alles für Handball
21.6.06 16:26


Endlich!

Caro hats doch tatsächlich geschafft, Photos reinzustellen!
Okay, sie sind teilweise noch grob gepixelt, aber da bin ich jetzt einfach zu faul, das zu bearbeiten.
Ich hole es aber bestimmt noch nach! Nur in der Zeitdefinition halte ich mich mal geschlossen, ihr wisst ja, wie das läuft^^

Sonst gibt es nichts Neues, wir waren heute im Kz Dora in Nordhausen, ein echt schockierendes Erlebnis!!!
Also was da früher abgegangen ist, ist reinster Horror. Das hatte nichts mehr mit Menschlichkeit zu tun, Menschenleben zählten da gar nichts. Man hatte teilweise echt Gänsehaut!
Auch da habe ich Photos gemacht, je nach Platzangebot stell ich vielleicht das ein oder andere noch rein, mal sehen!
23.6.06 22:22


Mal wieder Trecker...

Papa hat mich heute wieder dazu genötigt, Trecker zu fahren.
Aus Rücksicht und Langeweile habe mich wieder breitschlagen lassen.
Diesmal meinte aber mein Bruder, mitfahren zu müssen. Ich war (verständlicherweise) nicht sonderlich erbaut darüber, da er sich für das Talent schlechthin hält und nur darauf wartete, einen dummen Spruch zu machen.
Er hat sich zu seinem Glück zurückhalten können, mir sind nämllich während der Fahrt einige sadistische Dinge eingefallen, angefangen beim Stromschock an der Pferdelitze, bis hin zum übern Fuß fahren.
Ich hab mich dann auch gar nicht so blöd angestellt, vielleicht besteht ja doch noch Hoffnung

Gestern war Abschlussfeier meiner alten Mannschaft, den Kleinen. War auch ganz nett soweit, bis Axel die Wasserbomben unters Volk geschmissen hat. Da wir an der Beach gefeiert haben, war ich selbstverständlich nicht scharf darauf, nass zu werden, was auch soweit akzeptiert wurde, da eine wasserfreie Zone für die Eltern gebildet worden war, in der ich mich dann hauptsächlich aufhielt.
Bis dann die Väter der lieben Kleinen auf den Tripp gekommen sind, dass ja eigentlich auch Caro mal etwas erfrischende Nässe gebrauchen könnte, und ich unter Zwang meine geliebte wasserfreie Zone verlassen musste, wo dann anschließend diese gefährlichen Monster mit ihren noch gefählicheren Wasserbomben auf mich gehetzt wurden.
Denen bin ich dann noch unter Einsatz meiner Kräfte und lautem Gejohle der Eltern entkommen, und wollte mich gerade wieder in mein trockenes Gebiet zurückziehen, als plötzlich, auf hinterhältigste Art und Weise, ein Vater aus dem Nichts kam, und mir einen Eimer Wasser übern Kopf kippte.
So hatten sie dann ihr Ziel erreicht, wenigstens hat es die Stimmung der anderen enorm gehoben.
Ich habe dann noch als Wieder-gutmachung ein T-shirt von Axel bekommen, wofür ich ganz dankbar war.
Aber den blöden Spruch, ich sollte es doch bitte obenrum nicht zu sehr ausleiern, konnte er sich dann doch nicht verkneifen.
Naja, als dann Fußball kam, waren zum Glück sämtliche Leute außer Gefecht gesetzt, und ich konnte meine Hose in Ruhe trocknen lassen^^
25.6.06 19:16


Abi-Scherz

Sooo, am Dienstag war Abi-Scherz. Mich hat mal wieder voll die Sehnsucht erwischt, aber bei uns sind es ja "nur" (!!!) noch drei Jahre. Die werde ich damit verbringen, einen eigenen Scherz zu entwickeln
Und eine effizientere Möglichkeit, die Bonbons unter die Leute zu bringen. Das ist echt zum Verzweifeln, alle kleinen Kinder können kaum noch Laufen, weil ihre Taschen so überladen sind (naja, zumindest fast^^) und unser eins ist froh, wenn es zumindest mal eins in die eigene Richtung fliegen sieht.
Auch, wenn man sicher sein kann, dass im letzten Moment vor der erwarteten Kontaktaufnahme mit dem Bonbon eine Hand dazwischen grabscht, die garantiert nicht die eigene ist!

Der Aufrtritt der Abi-Band war auch nicht schlecht, aber da muss unbedingt ein Kommentar von Josi angebracht werden (man beachte hierbei, dass wir das Jahr 2006 zur Zeit der WM schreiben!): Die Band spielte dann irgendwann als Ode an Lukas Podolski (ich hoffe, ich schreib den Penner richtig)
"Lu-Lu-Lu Lukas Podolski" und Josi fragt allen Ernstes, wer er denn sei!!!
Naja, ein Fußball-Fan war sie nie, aber das ist schon ne Leistung
Sie wird jetzt natürlich behaupten, das war volle Absicht, aber das glauben wir ihr nicht
29.6.06 18:55





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung